Vertrauliche Geburt

 

 

Für Frauen, die ihre Schwangerschaft geheim halten müssen, besteht die Möglichkeit der vertraulichen Geburt. Frauen können auf diese Weise medizinisch sicher ihr Kind zur Welt bringen ohne ihren Namen zu nennen. Die vertrauliche Geburt dient dem Schutz der Frau und des Neugeborenen.

Zugleich sichert die vertrauliche Geburt das Recht des Kindes, ab dem 16. Lebensjahr seine Herkunft erfahren zu können. Bei sehr wichtigen Gründen kann die Frau zu ihrem Schutz auch nach dem 16. Lebensjahr des Kindes Anonymität beantragen.

Der genaue Ablauf einer vertraulichen Geburt kann an jeder Schwangerenberatungsstelle erfragt werden.

 

Ansprechpartner für vertrauliche Geburt:

 

Petra Rabus

Stellvertretende Leiterin der Beratungsstelle

Dipl.Sozialpädagogin (FH)
Tel.: 08161/53743-40

E-Mail: petra.rabus[at]kreis-fs.de

 

Marita von Lehmden

Dipl.Sozialpädagogin (FH)
Tel.: 08161/53743-36

E-Mail: marita.vonLehmden[at]kreis-fs.de

 

   

Zusätzlich gibt es das bundesweite rund um die Uhr erreichbare kostenlose Hilfetelefon unter der Nummer 0800 40 40 020.